Feuer in Shisha-Bar an der Münsterstraße

Gegen 4:00 Uhr morgens wurde die Feuerwehr Dortmund zu einer Shisha-Bar in der Münsterstraße alarmiert. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, fanden sie Rauch vor, der aus einem Lüftungsrohr über dem Dach drang. Innerhalb kürzester Zeit verschaffte sich die Feuerwehr Zugang zu dem Gebäude und konnte das Feuer schnell in der Shisha-Bar im ersten Stock lokalisieren. Unter Atemschutz wurde ein Trupp mit einem Strahlrohr eingesetzt, um das Feuer zu bekämpfen. In der Zwischenzeit wurde das angrenzende Wohngebäude gründlich auf Rauch untersucht, um die Sicherheit der Bewohner zu gewährleisten. Außerdem musste die Bowlingbahn im Untergeschoss vom Rauch befreit werden, was mithilfe eines Hochdrucklüfters gelang.

Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde auch die Shisha-Bar selbst mit einem Hochdrucklüfter vom Rauch befreit. Gegen 6 Uhr waren alle notwendigen Maßnahmen erfolgreich abgeschlossen. Um jedoch sicherzustellen, dass keine Glutnester zurückblieben, führte eine Besatzung eines Löschfahrzeugs gegen 8 Uhr eine Nachkontrolle durch.

Die Ursache des Brandes wird derzeit von der Kriminalpolizei untersucht. Insgesamt waren etwa 40 Einsatzkräfte aktiv an der Bewältigung des Vorfalls beteiligt und haben dabei ihre Kompetenz und ihr Engagement für den Schutz der Gemeinschaft unter Beweis gestellt.

Bleiben Sie auf dem Laufenden, denn die Behörden arbeiten mit Hochdruck daran, die Ursache für diesen bedauerlichen Vorfall zu ermitteln.

Foto: Feuerwehr Dortmund