26/02/2021

dortmunder-blatt

Nachrichten aus Dortmund

Obdachloser Mann in der Dortmunder Innenstadt verstorben.

Dortmund: Obdachloser Mann in der Innenstadt verstorben

In der Dortmunder Innenstadt ist am Donnerstag ein Obdachloser Mann verstorben. Ein Bekannter fand (Teddy) , dies war sein Spitzname, an seinem Schlafplatz in der Nähe des Westenhellwegs in der Dortmunder City. Teddy wurde 32 Jahre alt. Die Polizei bestätigt einen Einsatz am Donnerstagabend in der Dortmunder Innenstadt, und bestätigte, dass ein obdachloser Mann verstorben sei. Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es bislang nicht.

Da, wo Teddy gestorben ist, haben seine Freunde Grablichter aufgestellt, einen kleinen Kranz und Rosen auf einem seiner Kissen drapiert. „RIP Teddy“ hat jemand mit Edding an die Hauswand geschrieben. (Es ist das, was wir mit unseren Möglichkeiten machen können“, sagt Marc, ein Freund von Teddy. Gemeinsam haben sie hier „Platte gemacht“; hatten hier ihren Schlafplatz zusammen. Mittags habe er sich dort hingelegt, seine Ruhe haben wollen. Am Abend sei ein Bekannter zu ihm gegangen, weil er sich vor dem Heimweg von ihm habe verabschieden wollen. Aber da war es schon zu spät. „Vor zwei Tagen haben wir uns noch gesprochen“, erinnert sich Marc.

Bild: Bodo E.v