Top NewsChaos in Dortmund: Polizei eröffnet Feuer bei dramatischer Konfrontation

Dank der schnellen Reaktion der Dortmunder Polizei konnte eine potenziell gefährliche Situation, die unschuldige Passanten hätte gefährden können, erfolgreich abgewendet werden.

Am Mittwochabend kam es in der Dortmunder Reinoldikirche zu einem Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr, nachdem eine Schießerei in der Innenstadt gemeldet worden war. Nach ersten Berichten von Polizei und Staatsanwaltschaft kam es gegen zwanzig vor acht am Abend zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen an der Nordseite der Kirche. Die genaue Ursache der Auseinandersetzung ist derzeit noch unklar. Als die Ordnungskräfte versuchten, einzugreifen, soll sich eine der beteiligten Personen den Beamten gegenüber aggressiv verhalten haben. Als Reaktion auf die wahrgenommene Bedrohung wurde eine Dienstwaffe abgefeuert, wodurch eine Person verletzt wurde. Glücklicherweise gab es während des Vorfalls keine Gefahr für Unbeteiligte.

Die verletzte Person wurde umgehend zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei Recklinghausen hat die Ermittlungen übernommen, um Unparteilichkeit zu gewährleisten. Am Mittwochabend wurde am Tatort Beweismaterial gesichert, und die Polizei blieb bis zum nächsten Morgen vor Ort. Die Umstände des Vorfalls werden derzeit noch untersucht.